Mein Buch: 100 Dinge, über die du schreiben kannst – Katja Scholtz [Erfahrungsbericht]

„Wer schreiben möchte (und die meisten möchten schreiben), braucht die Fähigkeit, sich in Figuren und in Themen hineinzudenken, die nicht unbedingt die eigenen sind.
 Britta Scholz

BUCHDETAILS

Herausgeber: Diana Verlag | Autorin: Katja Scholz | Illustrator: Pascal Cloëtta | Erscheinungstag: 25.09.2017 | Buchlänge: 208 Seiten | ISBN: 978-3453285453 | Preis: Hardcover 15,00€ | ERWERBEN

REZENSION

„Mein Buch“ entdeckte ich tatsächlich zufällig bei den Neuheiten von Random House und es fesselte mich bereits auf den ersten Blick. Die Einfachheit der simplen Illustration des Füllhalters und dem Titel in weiß auf blauem Hintergrund erinnert an eine Art Notiz- oder auch Tagebuch. Als ich die Beschreibung las, wusste ich sofort. – Dieses Buch würde ich im wahrsten Sinne des Wortes gerne mal TESTEN wollen.

So bekam ich es auch schon einige Tage vor dem Erscheinungstag und habe mir auch reichlich Zeit dafür genommen. Denn wenn ich selbst nicht lesen wollte, schrieb ich meine eigenen Gedanken runter. Und darum geht es auch in diesem Buch. Um das Schreiben, es zu „lernen“ oder auch vielmehr es auszuprobieren. Man erwarte als Schreibanfänger bitte nicht nach dem Buch Bestsellerautor zu werden.^^

Allerdings als Hilfestellung um den eigenen Horizont zu erweitern und seine Umgebung mal genauer in Betracht zu ziehen, entpuppte es sich als wunderbare Übung. So kann man seinen Alltag mit witzigen Fragestellungen bereichern und sich selbst herausfordern eigene Texte, Geschichten, Gedichte, Notizen, Anmerkungen etc. entstehen zu lassen. Ob es dabei oberflächlich, bunt, persönlich, traurig, sehnsüchtig etc.. wird – Das ist dem Schreiberlehrling überlassen.

Ich selbst bin leidenschaftliche Leserin, aber liebe es auch Worte zu Papier zu bringen. Nicht bedingt mit dem Wunsch ein Buch zu schreiben, sondern einfach wegen meiner ausgeprägten Liebe zu Worten. Schon als Kind – da konnte ich nicht mal lesen – schnibbelte ich den Zeitschriften meiner Ma Worte, Sätze oder auch einzelne Buchstaben aus, die ich dann zusammenfügte. So lernte ich im übrigen schon lange vor der Schulzeit lesen und konnte mich für allerlei Bücher begeistern.

Also nahm ich dieses Buch zum Anlass mal wieder ein paar Zeilen durch meine Hand fließen zu lassen – Ganz ohne meinen Laptop.^^ Besonders hat mir hier die Vielfalt gefallen. Es gibt 100 Aufgabenstellungen an der Zahl, unter anderem Folgende:
– Beschreibe ein Weihnachtsfest aus Kindheitserinnerungen aus der Sicht deiner Katze
– Beschreibe die Farben und Gerüche eines Herbstspazierganges
– Schreibe ein Plädoyer gegen Sport
– Erkläre einem Ausserirdischen, was Liebe ist
– Schreibe einen Verriss über einen Klassiker der Weltliteratur

Je nach Aufgabenstellung gab es 1-3 Seiten freien Platz für Gedankenfetzten und Einfälle. Insgesamt hatte ich ein paar schöne Stunden mit dem Buch und habe auch einige Seiten beschrieben. Das Schreiben an sich war relativ spontan. Die ersten Ideen zu den jeweiligen Aufgabe wurden meinerseits sofort umgesetzt und es ist erstaunlich was da alles so entstehen kann. So werde ich das Buch sicher den ein oder anderen schreiblustigen Tag wieder zur Hand nehmen, um es weiterhin mit meinem Gedankengut zu füllen.

Empfehlen kann ich dieses Buch allen, die gerne Schreiben und neugierig sind, was sie alles mit Worten anstellen können. Ein Selbstversuch, der sich lohnt. – Es war ein riesen Spaß für Zwischendurch, dem persönlichen Alltag und dem Trubel mal zu entkommen. Außerdem dient es bestens zum Entspannen. Also wer eine Alternative zum typischen Notiz-/Tagebuch oder einfach nur Anregungen sucht, wird hiermit sicher viel Freude haben. Ich ordne dieses Werk in die Katgegorie ZWISCHENDURCHTIPP ein!

Herzlichen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares, liebes Bloggerportal! Meine Meinung bleibt ehrlich und unverfälscht!

AUTOR/IN & ILLUSTRATOR/IN

Katja Scholtz, geboren 1971, studierte Literaturwissenschaften an den Universitäten Freiburg, Bonn und Aberdeen. Sie hat in den Lektoraten verschiedener Verlage gearbeitet und lebt seit 2008 in Hamburg, wo sie das Buchprogramm von mare verantwortet. Daneben ist sie gelegentlich als Übersetzerin tätig; für ihre Übersetzung von »Wovon wir träumten« wurde sie 2014 gemeinsam mit der Autorin Julie Otsuka mit dem Albatros-Literaturpreis der Günter-Grass-Stiftung ausgezeichnet.

Pascal Cloëtta, 1975 in Zürich geboren, studierte Kommunikations- sowie Animationsdesign in Hamburg, wo er auch heute lebt und als Zeichner arbeitet.

Quelle: Random House

KLAPPENTEXT

Wenn Ihr Kühlschrank sprechen könnte – was hätte er zu erzählen? Oder Ihre Katze? Was denkt der Bäcker, wenn er Ihnen schlecht gelaunt sein letztes Kastenbrot verkauft? Wer schreiben möchte, braucht Mut und Ideen. Doch wo und wie anfangen? Dieses Buch versammelt 100 kleine Aufgaben, die die Fantasie ins Rollen und die Tinte zum Fließen bringen sollen. Ein geistiger Sportplatz zum Warmmachen und Dehnen für Anfänger und Fortgeschrittene. 
Ein Buch zum Ausfüllen mit viel Platz zum Selberschreiben und mit zahlreichen liebevollen Originalzeichnungen, die inspirieren. Das tintensichere, FSC®-zertifizierte Offsetpapier mit zartblau gepunkteten Linien lädt ein, gleich loszuschreiben, in der Falttasche im Einband ist Platz für Notizen, Fotos, Postkarten u.v.m. Das blaue Verschlussgummi hält alles zusammen, und Lesezeichen sowie Buchblock mit Fadenheftung veredeln dieses besondere Buch. 

Quelle: Random House

9 Comments

  • Reply lovelyceska 26. September 2017 at 20:57

    Hey Süße,
    das Werk sieht interessant und lustig aus 😀 Diese Spielerei werde ich mir mal anschauen <3

    • Reply Yasmin-Stella 27. September 2017 at 13:43

      Hey Jen 🙂
      ohh ja mach das gerne – Du wirst sich damit viel Freude haben 🙂
      Liebe Grüße an Dich ♥

  • Reply Schnute 27. September 2017 at 10:59

    oh, von dem Buch habe ich schon öfters was gehört. Hm, jetzt werd ich es mir doch mal notieren. Schreiben tu ich für mich ja gern. Da lohnt sich das reinschnuppern vielleicht doch.

    • Reply Yasmin-Stella 27. September 2017 at 13:44

      Hey du liebe 🙂 ♥
      das reinschnuppern lohnt sich in jedem Fall. Mir hat es ein paar schöne Stunden bereitet. Sollte es bei dir einziehen, freue ich mich auf deine Meinung dazu 🙂
      Liebe Grüße an Dich, Stella ♥

  • Reply Nicci Trallafitti 27. September 2017 at 17:30

    Hey!
    Schöne Fotos, tolle Rezension!
    Das klingt ja echt cool 🙂
    Freut mich, dass du daran so viel Freude hattest.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Reply Yasmin-Stella 28. September 2017 at 17:56

      Huhu Nicci 🙂
      danke dir – Es hat sich echt gelohnt. Für Hobby Schreiber auf jeden Fall sehenswert 🙂
      Herzige Grüße an Dich, Stella ♥

  • Reply Jill von Letterheart 2. Oktober 2017 at 16:26

    Liebe Stella,

    vielen lieben Dank für diese tolle Rezension!
    Mir selbst ist das Buch noch gar nicht über den Weg gelaufen, die Idee finde ich aber wirklich interessant. Das werde ich mir noch einmal genauer anschauen müssen 😉

    Liebste Grüße <3 Jill

    • Reply Yasmin-Stella 5. Oktober 2017 at 18:38

      Es ist auf jeden Fall ein Blick in der Buchhandlung wert 😉
      Drück dich, Stella ♥

  • Reply „Mein Buch – 100 Dinge, über die du schreiben kannst“ von Katja Scholtz – lovelyceska 28. Oktober 2017 at 9:20

    […] Ich habe eine schöne Zeit mit diesem Buch gehabt und werde hoffentlich noch viele weiteren damit verbringen. Es lädt spielerisch zur Kreativität ein und fördert die Lust aufs Schreiben. Ich vergebe dafür die Note 1. Dankeschön an stellettereads für den Tipp. ♥ Ihre Rezension verlinke ich euch mal hier. […]

  • Kommentar verfassen