Sternwärts – Jenna Strack

„Ich finde, man braucht nur einen gesunden Körper. Und jeder, der das anders sieht, verdient es im Grunde auch nicht, dass ich ihm hinterherlaufe.“
– Jenna Strack

BUCHDETAILS

Herausgeber: CreateSpace Independent Publishing Platform | Erscheinungstag: 07.08.2017 | Buchlänge: 130 Seiten | ISBN: 978-1973859321 | Preis:  Taschenbuch 7,99€ / Ebook 0,99€ | ERWERBEN

REZENSION

Die Novelle Sternwärts durfte ich als Ebook vorab lesen und da ich schon zwei Werke der Autorin gelesen habe, war ich sehr gespannt was es hiermit auf sich hat. Denn der Name, der Protagonistin kam mir beim Klappentext lesen bereits wieder in den Sinn. Anh, die wir schon aus dem emotionalen Buch Splitterleben kennen.
An dieser Stelle sei gesagt es handelt sich bei Sternwärts um ein Spinn-Off-Büchlein zu Splitterleben d.h. wenn ihr das voran gegangene Buch noch nicht gelesen habt, werdet ihr hier definitiv gespoilert – Also einmal hier entlang ->

So kommen wir zur Optik, die dem Buchlieberherz nicht entgeht. Sternwärts entspricht so ziemlich dem Titel. Ich mag Bücher mit Silhouetten und ausdrucksstarken Farben, weswegen es mich begeistert. Es wirkt auf mich wie eine Art Sonnenuntergang – Bloß mit Sternen! Mal wieder sehr gelungen, liebe Jenna!

Wie bereits erwähnt, ist Anh ein bekannter Charakter aus Splitterleben. Dort spielte sie neben der Hauptprotagonistin und Freundin Mia in erster Linie eine Nebenrolle, entpuppte sich aber durch ihre liebevolle, nerdig und zugleich weise Art als Lieblingscharakter.
Mia und Anh teilten ein gemeinsames Schicksal – Eine Krankheit, die wortwörtlich aus dem Leben reißt und so mussten wir feststellen, dass Anh gehen musste.

Bereits drei volle Jahre sind vergangen und nun nach dem Leben taucht Anh wieder auf. Sie weilt weiterhin unter ihren liebsten Menschen – Ihren Freunden (darunter Mia), doch diese können sie nicht sehen, hören oder berühren – Anh genießt lediglich das dabei sein und freut sich zu sehen, dass es Mia gut geht. Trotzdem merkt man ihr an, dass ihr etwas fehlt und es einen Grund gibt, dass sie „noch da ist“.
Es ist aber nicht so dass Anh den ganzen lieben Tag nichts zutun hat – Ganz im Gegenteil, sie spürt es, wenn es Leuten schlecht geht und somit macht sie es sich zur Aufgabe diesen Leuten hinterher zu laufen und sie vom Schlimmsten abzubringen.
So auch trifft sie auf Jona, die traurigste und schwärzeste Seele, die sie je erlebt hat. Ein Mensch voll von Depressionen, Ängsten und Zweifel. Nur wie kann sie gerade ihm helfen – Die Personen vor Jona, waren noch nie so sehr am Ende ihrer Schmerzgrenze angelangt. Und dann fängt er auch noch an mit ihr zu reden … Ob das alles Einbildung ist oder doch Realität? Und wie sie das anstellt ihm hilft oder ob es überhaupt funktioniert – Das könnt ihr selbst heraus finden … 

Insbesondere hat mir gefallen, dass Anh auch nach dem Leben weiter kämpft und auch hier eine sehr schöne Persönlichkeitsentwicklung durchmacht, die sie vorantreibt. Ich hab sie nach wie vor in mein Herz geschlossen!
Jona dagegen war mir zu sprunghaft, denn dafür das es ihm „so schlecht“ geht und er keinen Ausweg sieht, war er mir teilweise zu undüster und ich konnte das Thema „Depressionen“ nicht zu hundert Prozent nachvollziehen. Dennoch sieht man auch bei ihm eine Entwicklung und dadurch das dieses Büchlein mit wenigen Seiten auskommt, muss die Geschichte ja auch dementsprechend schnell voran gehen.

Nichtdestotrotz hat das Buch eine tolle Message und Jenna ist ihrem einnehmenden Schreibstil treu geblieben! Für alle die genau wie ich, Anh ins Herz geschlossen haben und wissen wollen wie es mit ihr nach Splitterleben weitergeht spreche ich eine Lese-Empfehlung aus. 
Natürlich kann man dieses Buch auch unabhängig von Splitterleben lesen, aber ich persönlich würde es in korrekter Reihenfolge lesen.

Das Buch ordne ich nach meinem neuen Bewertungssystem (Post folgt) in die Kategorie LESESCHMÖKER ein.

„DU BIST DER AUTOR DEINES LEBENS“

AUTOR/IN

Jenna Strack wurde 1985 in Hannover geboren, wo sie seitdem lebt, arbeitet und schreibt. Neben dem Young Adult Roman “Splitterleben” und dem Fantasy Roman „Nachtbeben“ ist auch die romantische Liebeskomödie „The Social Netlove – Liebe ist niemals offline“ aus Jennas Feder erhältlich.

Quelle: Jenna Strack

KLAPPENTEXT

Mein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können.
Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.

Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt …

Quelle: Jenna Strack

INFO

Aktuell läuft eine Blogtour zu Sternwärts, an der auch ich teilnehme. Durch meinen Blogumzug konnte ich euch noch nicht informieren  –  Auf dem Banner seht ihr alle Bloggerkolleginnen, bei denen sich ein Besuch absolut lohnt. Die genauen Verlinkungen folgen dann schon in zwei Tagen – Da bin dann nämlich ich dran. 
Bleibt gespannt und habt einen schönen Sonntag!

WEITERE REZENSENTEN

„Sternwärts war durch seine Kürze eine angenehme Lektüre für zwischendurch, durch die besondere, ernste Thematik jedoch langfristig beeindruckend.“  – Trallafittibooks

„Anh wurde super getroffen und konnte wieder einige Sympathiepunkte bei mir gewinnen. “  – Lovelyceska

„Sternwärts ist ein besonderes und unglaublich schönes Buch: Es ist so voller Verzweiflung, Aussichtslosigkeit und Dunkelheit aber auch voller Sanftheit, Liebe und Hoffnung.“  – Umivankebookie

4 Comments

  • Reply Gründe, Sternwärts zu lesen [Blogtour] | Stellette_reads 15. August 2017 at 17:02

    […] meiner Rezension zu Sternwärts habe ich euch schon über die bereits laufende Blogtour kurz informiert. Und da ist er nun – […]

  • Reply jenny siebentaler 15. August 2017 at 19:33

    einfach sehr geil und ich danke dir und das buch weiter auf meiner wunschliste bleibt 🙂
    VLG jenny

    • Reply Yasmin-Stella 15. August 2017 at 20:19

      Huhu Jenny, danke nochmals. 🙂
      schön das dich Sternwärts interessiert. Wenn es denn einziehen darf, wünsche ich dir eine schöne Lesezeit damit♥
      Schönen Abend dir 🙂

  • Reply MONTHLY – Buchiges im Juli | Stellette_reads 16. August 2017 at 9:52

    […] Seiten | (Rezi folgt) V.E. Schwab – Vier Farben der Magie #1 | 496 Seiten | Literaturkunstwerk Jenna Strack – Sternwärts | 130 Seiten | […]

  • Kommentar verfassen